Modelleisenbahn: Hintere Wand mit Eingriffluke

Als nächstes habe ich die hintere Kulissenwand bestehend aus Schrankwandbrettern wieder entfernt, da damals die angelegten Einriffluken zu groß ausgesägt wurden. Die obere Ebene würde so mitten durch die Eingriffluken ragen. Die neuen Kulisssenwand besteht aus 6mm starken Sperrholz. Die Höhe der Einriffluken beträgt jetzt 60mm, was der Höhe der oberen Ebene entspricht. Ein bequemes Eingreifen ist so auch möglich.

Hier die rechte Seite der Anlage. Das Foto zeigt die Anlage von hinten.

Hier sieht man die komplett verschraubte Rückwand der Anlage. Oben auf liegt provisorisch die obere Ebene.